• 1
  • 2
  • 3
  • 4

Die deutschen Lions Clubs

Der erste deutsche Lions Club wurde 1951 in Düsseldorf gegründet. Heute engagieren sich in Deutschland 50.066 Mitglieder in 1.487 Clubs (davon 88 Damen-Clubs und 482 gemischte Clubs) für die Gemeinschaft und für Menschen in Not.
Die deutschen Lions Clubs sind im Multi-Distrikt 111 – Deutschland der Internationalen Vereinigung zusammengeschlossen und werden durch den Vorsitzenden des Governorrates vertreten. Schwerpunkte des Engagements sind u. a. verschiedene Programme für Kinder und Jugendliche, der internationale Jugendaustausch sowie der weltweite Kampf gegen Blindheit.

Der Lions Club Berlin-Alexanderplatz

Gegründet am 12.06.1978. Aktuell knapp 40 Mitglieder. Schwerpunkt: Förderung kultureller und künstlerischer Projekte.

Lions in Stichworten

Gründer: Melvin Jones

Gründung: 1917 in Chicago, Illinois, USA

Grundidee:
Eine weltweite Organisation zu etablieren, die sich für bedürftige Menschen einsetzt

Motto:
„We serve"

Übergeordnetes Ziel:
Hilfe zur Selbsthilfe leisten

Mitglieder:
fast 1,4 Millionen weltweit in 205 Ländern und Regionen

Internationaler Hauptsitz:

Oak Brook, Illinois, USA

Lions Clubs International arbeitet eng mit den Vereinten Nationen und der Weltgesundheits-
organisation (WHO) in Genf zusammen

mehr...

Die Club-Aktivities

Das finanzielle Engagement des Lions Club Berlin-Alexanderplatz im kulturellen und sozialen Bereich summiert sich im Laufe der über 30jährigen Clubgeschichte auf weit über 350.000,- €.

weiter...

Unsere Regeltreffs

Einmal pro Monat, an jedem ersten Montag, treffen wir uns zum obligatorischen Regeltreff im Berliner Hotel "Grand Esplanade".

weiter...

Mitglied werden?

Möchten Sie uns kennen lernen?
Nehmen Sie mit Kontakt mit unserem Beauftragten für Mitgliederwerbung
bzw. –aufnahmen,
Peer Hoffmann auf!

weiter...

Aktuelle Lions-Projekte

Lions helfen und agieren weltweit. Ein Großteil der deutschen Lions-Hilfe fließt in gemeinnützige Projekte und an bedürftige Menschen im Inland.

weiter...
Zum Seitenanfang